Die Arbeitsgemeinschaft Magnetismus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) schreibt
jährlich den INNOMAG Diplom-/Masterpreis und einen Dissertationspreis aus

Den INNOMAG e.V. Dissertationspreis 1.000 €

Den INNOMAG e.V. Diplom-/Masterpreis 500 €

Ziel der Preise ist die Anerkennung herausragender Forschung im Rahmen einer Diplom-/
Masterarbeit beziehungsweise eine Doktorarbeit und deren exzellente Vermittlung in Wort und
Schrift.
Nominierungsfähig sind wissenschaftlich herausragende Diplom-/Masterarbeiten oder Dissertationen
auf dem Fachgebiet Magnetismus in Theorie, Grundlagen und/oder Anwendungen, die im Jahr 2020
an einer deutschen Hochschule abgeschlossen wurden.
Nominierungsberechtigt ist der Betreuer bzw. die Betreuerin der Dissertation, ausgenommen die
Mitglieder des Preiskomitees.

Bedingungen und Ausschreibungsunterlagen finden Sie auf der Webseite des Fachverband Magnetismus

Preisträger 2021

Masterpreis

Benedikt Beckmann
Technische Universität Darmstadt

“Magnetocaloric, microstructural and mechanical properties of Ni-Co-Mn-Ti Heusler alloys”

Dissertationspreis

Dr. Sascha Brinker
Forschungszentrum Jülich

“Complex magnetism of nanostructures on surfaces: from orbital magnetism to spin excitations”

Preisträger 2020

Dissertationspreis

Dr. Annika Johansson
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

“Spin-orbit driven transport: Edelstein effect and chiral anomaly”

Dr. Tom Seifert
ETH Zürich

“Spintronics with Terahertz Radiation: Probing and driving spins at highest frequencies”

Preisträger 2019

Masterpreis

Frau Jasmin Graf,
Max-Planck-institut für die Wissenschaft des Lichts,
Erlangen

“Topological properties of complex magnets from an advanced ab-initio Wannier description”

Dissertationspreis

Dr. Jan-Philipp Hanke,
Peter-Grünberg-Institut,
FZ Jülich

“Design of cavity optomagnonic systems with magnetic textures: Coupling a magnetic vortex to light”

Preisträger 2018

Masterpreis

M. Sc. Fabian Rudolf Lux

“Topological and Chiral Orbital Magnetism in Two-Dimensional Electronic”

Dissertationspreis

Dr. rer. nat. Nele Thielemann-Kühn
Universität Potsdam

„Optically induced ferro- and antiferromagnetic dynamics in the rare-earth metal dysprosium“

Preisträger 2017

Masterpreis

Sascha Brinker
Jülich von der RWTH-Aachen,
Peter-Grünberg-Institut and Institute for advanced simulation

“First principles investigation of charge and spin currents in magnetic nanostructures”