Innovationsplattform Magnetische Mikrosysteme

::: INNOMAG e.V. :::

Mitgliedertreffen

Das nächste INNOMAG Mitgliedertreffen findet am Freitag, 05. Oktober 2018 in Lahnau bei LTI GmbH und  ITK Dr. Kassen GmbH statt.

Am Vorabend 04.Oktober 2018 ist auch wieder ein informelles Vortreffen geplant.

Rückmeldung bei der Geschäftsstelle bitte bis 26. September.

Programm 

Rückantwort

TOP 100 Innovationspreis

Fritz Kübler GmbH ausgezeichnet

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Fritz Kübler GmbH.

Kübler schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit weltweit 480 Mitarbeitern besonders mit seinen ehrgeizigen Innovationsprojekten. 

Download der Pressemitteilung

TOP 100 Innovationspreis

Bogen Electronic GmbH ausgezeichnet

Die magnetische Ideenschmiede für Kreativität ausgezeichnet  

Neues Geschäftsgebiet, neue innovative Produkte und neue zufriedene Kunden. BOGEN hat den Wandel zur magnetischen Messtechnik von der Magnetaufzeichnung geschafft. Daher wurde BOGEN Electronic GmbH zum zweiten Mal mit dem bundesweiten Innovationspreis „TOP 100“ ausgezeichnet. Innovationsmanagement, die Innovationsprozesse und das Innovationsklima im gesamten Unternehmen waren Hauptkriterien für die gewährte Auszeichnung. 

Am 29. Juni 2018 überreichte der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar den TOP 100-Innovationspreis im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summit an Vertreter der BOGEN Electronic GmbH. 

Pressemitteilung

INNOMAG Schirmherr Peter Grünberg gestorben

am 10. Dezember 2007 wurde in Stockholm der Nobelpreis für Physik an Prof. Dr. Peter Grünberg zusammen mit dem Franzosen Prof. Albert Fert für die Entdeckung des Riesenmagnetfeldeffektes (GMR-Effekt) im Jahr 1988 verliehen. Grünberg hatte seine Entdeckung sofort patentieren lassen - und kam damit den Kollegen in Frankreich zuvor, die unabhängig von ihm geforscht hatten. Er hatte erkannt, wie man mit Hilfe des Effekts die Speicherkapazität von Festplatten deutlich erhöhen könnte.  

Nur wenige Jahre später schloss IBM einen Lizenzvertrag mit dem Forschungszentrum Jülich ab. 1997 stellte IBM das erste Festplattenlaufwerk her, das den GMR-Effekt für den magnetischen Lesesensor nutzte.  

Die Initiative „Magnetische Mikrosysteme“ hat sich Anfang 2007 als ein Netzwerk von Herstellern, Dienstleistern und Anwendern sowie Forschungseinrichtungen und Hochschulen als „INNOMAG e.V.“  zusammengeschlossen.  

Prof. Dr. Grünberg übernahm spontan die Schirmherrschaft über das Netzwerk, das seine Entdeckung für weitere Anwendungen erschlossen und weiterentwickelt hat.  

Der Wissenschaftler starb in der vergangenen Woche im Alter von 78 Jahren, wie das Forschungszentrum Jülich mitteilte.  

www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/peter-gruenberg-deutscher-physik-nobelpreistraeger-gestorben-a-1201998.html

INNOMAG Preise 2018

Dissertationspreis und Diplom-/Masterpreis

 

Anläßlich der DPG Frühjahrstagung wurden am 12. März die INNOMAG Preise verliehen

 

Den INNOMAG e.V. Dissertationspreis 2018 erhält

Frau Dr. rer. nat. Nele Thielemann-Kühn

für Ihre Dissertation:

„Optically induced ferro- and antiferromagnetic dynamics in the rare-earth metal dysprosium“

 

Den INNOMAG e.V. Diplom-/Masterpreis 2018 erhält

M.Sc. Fabian Rudolf Lux

für seine Masterarbeit:

“Topological and Chiral Orbital Magnetism in Two-Dimensional Electronic Solids”

 

Herzlichen Glückwunsch !

Innovationspreis für Lenord + Bauer

Monitoringsystem für den Schienenverkehr entwickelt

 

Am 6. März vergab das Netzwerk ZENIT e.V. in Mülheim an der Ruhr seinen Innovationspreis, der unter dem Motto „Erfolg durch Kooperation“ stand. NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart kürte als Schirmherr des Wettbewerbs die Gewinner. Lenord + Bauer wurde für die Entwicklung eines MEMS-basierten Beschleunigungssensorsystems und eines übergeordneten Monitoringsystems ausgezeichnet. 

Wir gratulieren!

 Weitere Infos in der Pressemitteilung

 

 

Glückwunsch zum Innovationspreis Rheinland-Pfalz

Sensitec ausgezeichnet

Die Senstitec GmbH wurde heute mit dem Innovationspreis Rheinland-Pfalz in der Kategorie Sonderpreis Industrie ausgezeichnet.

Sensitec hat den Preis für einen hochgenauen und kompakten  Stromsensor mit hoher Leistungsdichte für Anwendungen in der Leistungselektronik (z.B. Elektromobilität) erhalten.

Weitere Infos unter:

www.innovationspreis-rlp.de

www.sensitec.com

Wir gratulieren !!!

INNOMAG e.V.

Magnetische Mikrosysteme besitzen erhebliche wirtschaftliche Bedeutung entlang der Wertschöpfungskette vom Sensor über Module bis hin zu den vielfältigen Anwendungen. Die Innovationsplattform Magnetische Mikrosysteme führt die Interessen und Potenziale von Herstellern, Dienstleistern und Anwendern als Netzwerk zusammen. Diese gerade in Deutschland bestehenden Potenziale bedeuten eine Chance auch für Volumenmärkte inkl. der Herstellung der Sensorik und der magnetischen Materialien. Eine Chance, die sich insbesondere für den innovativen Mittelstand und in einem überschaubaren, aber auch bereits begonnenen Zeitfenster ergibt und pragmatisch aufgegriffen werden soll.

Für eine erfolgreiche Arbeit im Netzwerk spricht die mögliche Vielfalt der Applikationen aus praktisch allen Industriebereichen und erkennbaren neuen Lösungsansätzen. U.a. die Stärke der Automobilindustrie, die dominierende Bedeutung deutscher auch mittelständischer Unternehmen in der Automatisierungs-, Antriebstechnik und Positionssensorik, das Entwicklungs-Know-How und Dienstleistungsangebot von Assembly- und Test-Firmen, Ingenieurbüros und Instituten und nicht zuletzt das hohe Forschungspotenzial und Ausbildungsniveau an den Hochschulen bieten eine exzellente Infrastruktur und Basis. Dazu kommt die aktuelle Situation, dass die Herstellprozesse für magnetische Festkörpersensoren zugänglich werden für kunden- und applikationsspezifische Designs. Halbleiter- und ASIC-Hersteller bieten integrierte Hall-Sensoren für monolithische Systemlösungen und applikationsoptimierte GMR- und AMR-Sensoren entstehen auf hochmodernen MR-Wafer-Fabs. Die vorhandene räumliche Konzentration dieser Potenziale haben den Standort der Innovationsplatform Magnetische Mikrosysteme mit einem Aufpunkt in Mainz, Rheinland-Pfalz nahegelegt, der vom Wirtschaftsministerium des Landes unterstützt wird. 

© 2018 - INNOMAG e.V.